text-ur text- und relations agentur

Laureus Sport for Good und WIR SIND UMSATZ #WSU2014: "Menschen mit der Kraft des Sports zu einem guten Zweck zusammenschließen"

21.08.2014

Blog-Interview mit Paul Schif, Geschäftsführer Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland / Österreich

Dr. Christiane Gierke: Herr Schif, viele Leser (und Teilnehmer an #WSU14) kennen die Laureus Sport for Good-Stiftung nur von den Fotos in der People Press, auf denen Boris Becker und andere Sport-Superpromis während der jährlichen Gala im edlen Rahmen posieren. Was macht die Stiftung aber wirklich? Was ist ihr Ziel – und welche Projekte stehen im Fokus ihrer Arbeit

Paul Schif: "Laureus ist eine universale Bewegung, die mit der Kraft des Sports Menschen zu einem guten Zweck zusammenschließt. Laureus besteht aus drei wesentlichen Teilen – den Laureus World Sports Awards, bei denen weltweit die besten Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden sportlichen Leistungen geehrt werden, der Laureus World Sports Academy, die sich aus 46 der größten Sportlerinnen und Sportlern aller Zeiten - wie beispielsweise Franz Beckenbauer, Boris Becker, Cathy Freeman und Michael Johnson - zusammensetzt, und der Laureus Sport for Good Foundation.
In dieser Konstellation zeichnet Laureus zum einen die besten sportlichen Leistungen aus und setzt zum anderen Sport als Mittel zu sozialem Wandel ein.


Seit der Gründung von Laureus 1999 wurden über 60 Millionen Euro an Spenden gesammelt und weltweit über 1,5 Millionen sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen geholfen. Derzeit fördert die Laureus Sport for Good Stiftung weltweit über 140 soziale Sportprojekte in 34 Ländern, die sich vor allem den Themen AIDS, Drogenmissbrauch, Gewalt, rassistische und religiöse Diskriminierung, sowie soziale Integration zuwenden.
Die mit Laureus verbundenen Sportlerinnen und Sportler motivieren die Kinder und Jugendlichen als Botschafter durch Besuche der Projekte und lenken das öffentliche Interesse auf die gesellschaftlichen Probleme von heute." 

Bild Paul Schif Geschäftsführer Laureus Stiftung Blog text-ur agentur

Paul Schif, Geschäftsführer Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland / Österreich

Fotograf: SEDAN SIEBEN

www.laureus.de

Paul Schif: "In Deutschland und Österreich fördert die Stiftung derzeit 13 soziale Sportprojekte und hat über den Sport bereits mehr als 50.000 Kinder und Jugendliche erreicht. Alle Projekte haben für uns dabei den gleichen Stellenwert, weil sie den Kindern und Jugendlichen auf unterschiedliche Weise vermitteln, dass sie etwas Besonderes sind, ein Selbstwertgefühl haben und auf eine bessere Zukunft hoffen dürfen. Es geht um die Kraft des Sports generell, weshalb wir keinen Fokus auf bestimmte Sportarten legen.
 
Die Laureus Projekte in Deutschland und Österreich reichen von bundesweiten Projekten wie ´Kicking Girls´, einem Fußballprojekt für Mädchen mit Migrationshintergrund, über lokale Projekte wie ´Laureus Schneetiger´, das sich speziell an Kinder und Jugendliche mit Behinderung wendet und ´Mit Pferden stark machen´, bei dem die therapeutische und heilpädagogische Arbeit mit Kindern und Pferden im Vordergrund steht." 


Gierke: Für welche WERTE steht die Stiftung – und warum ist Sport so wichtig für die soziale Arbeit? Was kann Sport bei Jugendlichen wirklich ändern?


Paul Schif
: "Die Vision der Laureus Sport for Good Foundation wurde von ihrem Schirmherrn, Nelson Mandela, definiert: ´Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern. Er hat die Kraft, zu inspirieren. Er hat die Kraft, Menschen zu vereinen, auf eine Weise, wie es wenig anderes vermag. Sport kann Hoffnung wecken, wo zuvor nichts als Verzweiflung war.´

Konkret lernen sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche mithilfe des Sports gekoppelt mit sozialpädagogischer Betreuung, dass es sich auszahlt, sich Ziele zu setzen und diese zu verfolgen. Außerdem werde spielerisch Werte wie Teamgeist, Kampfgeist, Respekt, Disziplin und Selbstvertrauen vermittelt – Werte, die auch im Alltag von großer Bedeutung sind. Die teilnehmenden Kinder und Jugendliche werden so auf das Leben vorbereitet, erfahren eine gute Ausbildung und können auf eigenen Beinen stehen. Darüber hinaus dienen sie anderen benachteiligten Kindern und Jugendlichen als Vorbild und sichern damit auch die Nachhaltigkeit unserer Arbeit.


Gierke: Am offiziellen Deutschen Weiterbildungstag unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments am 19. September 2014 findet das bekannte 24-Stunden-OnlineSeminar der Wirtschafts-Weiterbildungsinitiative „Wir sind Umsatz“ statt. Wie immer ist "Wir sind Umsatz" eine Charity-Veranstaltung - dieses Jahr zugunsten der Laureus Sport for Good Stiftung. Was wollen Sie den Teilnehmern, Sponsoren und Medienpartnern von „Wir sind Umsatz“ als Inspiration mitgeben?


Paul Schif
: "Zunächst einmal möchte ich mich ganz herzlich für die großartige Unterstützung bei allen Beteiligten bedanken! In gleichem Maße, wie die Teilnehmer von der innovativen Weiterbildungsinitiative ´Wir sind Umsatz´ profitieren, profitieren die sozial benachteiligten Kinder und Jugendliche aus den gemeinnützigen Sportprojekten der Laureus Sport for Good Stiftung!

Dies ist nur mit der Hilfe von engagierten Menschen wie den Teilnehmern von ´Wir sind Umsatz´ möglich, weshalb die Unterstützung von so vielen Teilnehmern wie möglich notwendig ist. Mit Ihrer Teilnahme an ´Wir sind Umsatz´ und mit Ihren Spenden werden Sie Teil der Laureus Bewegung und tragen wesentlich dazu bei, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu einem besseren Leben zu verhelfen. Wenn Sie mehr über unsere Stiftungsarbeit erfahren möchten, zögern Sie bitte nicht, uns persönlich zu kontaktieren: info@laureus.de.
Vielen Dank!"

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare angelegt.

 

Kommentar verfassen

zurück

Blog

Der Blog aus Weiterbildung & HR, Marketing & Vertrieb, Corporate Publishing & Persönlichkeitsmarketing der text-ur agentur Dr. Gierke

News

Aktuelle Pressemeldungen, Pressefotos & News von Klienten der text-ur agentur Dr. Gierke


Alle Pressemeldungen und News anzeigen